Kein "Schöner Wohnen" in dieser Zeit

Aus Schöner Wohnen
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Schöner Wohnen"-Projekt
Willkommen beim Projekt "Kein 'Schöner Wohnen'"!
Flyer zur Apfel-Woche im Projekthaus in Mannsdorf

Stell dir vor: ein großes Haus mit Raum für Seminare, Werkstätten, Medienplattform, Bibliothek und mehr. Anlaufpunkt und Ausgangsbasis für emanzipatorisch interessierte, politisch aktive Leute. Aber auch offen für alle Anderen und Reibungsfläche mit der Normalität. Ein großes Grundstück bietet Platz für Garten, Wägen, Anbauten und neue Ideen.

In diesem Wiki werden Informationen gesammelt und der Entwicklungsprozess des Projekts dokumentiert. Neuigkeiten erfährst du hier sehr früh. Willst du noch besser informiert werden, dann abonniere unseren Newsletter - schreibe dazu einfach eine E-Mail an projekthaus ÄTT jugend-umweltbuero.info[1]
Hilfe zum Wiki
  • alles Wichtige für den Einstieg gibts hier
  • bitte registriere dich, damit erkennbar ist, von wem welche Änderungen kommen
  • Änderungswünsche zur Konfiguration des Wikis an Falk


Termine & Veranstaltungen
DA-Hasi.jpg
ToDo
Aktuelles
Das Archiv kurz nach dem Einzug in Mannsdorf
Stand: 23. Mai 2013
Erste "Frühblüher" im Ökogarten

Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Ökogarten-Projekt - wir haben neue Bäume und Sträucher gepflanzt, gerade geht die Obstblüte zuende und wir hoffen auf viele Äpfel, Kirschen, Pflaumen und Beeren. Im Gemüsegarten sind u.a. Kartoffeln, Tomaten, Erbsen, Bohnen und Salat gesät. Dieses Jahr wird viel gemulcht und weniger gegossen... Andere Projekte, die - aber auf Sparflamme - weiter laufen, sind das Archivprojekt ZWISCHENLAGER für Politik und Geschichte, die Bibliothek und das Kampagnenbüro. Die Zeitung für Umweltschutz von unten - grünes blatt wird seit Ende 2012 verstärkt im Projekthaus produziert - hier finden kontinuierlich Redaktionstreffen, manche Layoutphasen und der Versand der Zeitung statt.

Den Seminarraum haben wir fast fertig zum OpenSpace- und Arbeitsbereich mit Schlafebene ausgebaut; dort wird auch die neue Bibliothek untergebracht, so dass wir bald im alten Bibliotheksraum Platz für Versand und die Erweiterung des Archivs haben werden. Auch in den Werkstätten tut sich einiges - die alten Bestände, die wir vom Voreigentümer "geerbt" haben, wurden teilweise sortiert und aussortiert, sowie eine neue Werkstatt eingerichtet. Das International Network Office läuft jetzt auch intensiver an und als Schwerpunktthema im Anti-Atom-Bereich wird hier ein Buch zu den "Atomgefahren im Ostseeraum" erarbeitet. Das Veranstaltungsprogramm besteht dieses Jahr vor allem aus Seminaren, Projekttreffen und Workshops, Informationsveranstaltungen haben wir diesmal in geringerem Umfang geplant.

Es steht einige Arbeit für diesen Sommer an: das alte Holz, das teilweise schon seit zwei Jahren im Hof liegt, soll kleingemacht werden, da uns das Feuerholz ausgeht. Es wurden im Winter auch einige alte Bäume gefällt, die ebenfalls aus dem Garten in den Hof gebracht und zersägt werden sollen. Im Herbst/Winter steht wieder ein Obstbaum- und Heckenschnitt statt. Dann sollen auch einzelne Nadelbäume, Ahornbäume und Birken eingeschlagen werden, um den Bestand aufzulockern. Zwei Bauwochen im Sommer sollen helfen den Seminarbereich endgültig fertig zu stellen. Auch die Außenküche muss noch fertig gestellt und das Haus winterfest gemacht werden. Eine Sanierungsbaustelle, die sich uns gerade aufdrängt, ist der Fußboden in einem der Bäder. Durch mehrere Wasserschäden ist vermutlich viel Feuchtigkeit ins Holz gelangt, das darunter gelitten hat. Die Bodenerneuerung wird jedoch eine Menge Arbeit.


  1. Zum Schutz vor automatischen Mailadressen-Robots, die nach Adressen suchen und diese dann mit Spam-Mails überfluten, ist diese Mailadresse für diese Robots unleserlich formatiert. Um eine korrekte Mailadresse zu erhalten muss ÄTT durch das @-Symbol ersetzt werden.