Termine:Fachleute-Treffen

Aus Schöner Wohnen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsübersicht

Hintergrund

Für die Sanierung soll es ein möglichst kreatives, tolles Konzept geben. Wir wollen die - ganz unterschiedlichen - Ideen vieler Leute einfließen lassen und auch verschiedenste Fachleute dabei haben, um von allen möglichen Seiten Umsetzungsvorschläge zu bekommen. Bereits jetzt hat sich gezeigt, dass manche Ideen von den bisher beteiligten Fachleuten als kaum realisierbar bezeichnet wurden, wohingegen eine andere gefragte Person dann doch Ideen für die Umsetzung hatte.


Idee

Deswegen wollen wir möglichst viele Fachleute aller möglicher Bereiche ansprechen, die für eine - ehrenamtliche - Beratung und Unterstützung in Frage kommen. Diese Leute wollen wir kontaktieren und Vorgespräche führen. Ein erstes Zusammentreffen der Fachleute, die bereit sind uns zu unterstützen, gab es in Form einer Fachleute-Runde im Juni 2008. Dabei war einer der beiden beteiligten hauptamtlichen Architekten, einige Fachmenschen und weitere Leute aus der Projektgruppe, die sich tiefer mit der Konzeption und Planung befassen wollen. Eine zweite kleinere Runde fand am 16. August statt. Weitere Treffen fachlich versierter Menschen sollen folgen.

Die Fachleute-Runde soll dazu dienen, dass sich die Leute mal kennenlernen, wir unsere Projektvorstellungen (mit Schwerpunkt auf Aspekte, die für Umbau und Sanierung relevant sein können) darlegen und unsererseits ein Planungskonzept vorstellen. Letzteres soll beschreiben, wie wir uns eine gleichberechtigte Planung der Sanierung vorstellen (auch im Detail) und wie die realistisch umgesetzt werden kann. Es ist wichtig, dass das ein schlüssiges und überzeugendes Konzept wird, denn die Leute werden wenig Lust haben ihre Kraft und Zeit in etwas zu stecken, was dann doch nicht funktioniert.


Programmvorschlag

Vorschlag für das Programm der dritten Fachleute-Runde am 6. Dezember 2008 im Umweltzentrum in Braunschweig
Der Termin wurde auf das nächste Jahr (2009) verschoben. Ein neuer Termin wird rechtzeitig hier bekannt gegeben.

10.00 Uhr - kurze Vorstellungsrunde (insbesondere wenn neue Leute dabei sind, um zu wissen wer wer ist und welche Motivation bzw. fachliche Kompetenzen in sich sieht)
10.15 Uhr - aktueller Stand, Haussuche
10.45 Uhr - Vorstellung Idee Modellprojekt, Feedback
11.15 Uhr - Brainstorming von Inhalten für Modellprojekt, Absprachen
12.00 Uhr - Arbeitsgruppen zu Teilbereichen
13.00 Uhr - Raum für Diskussionen, Absprachen, Kleingruppen, Kennenlernen
14.30 Uhr - Abschluss-/Feedbackrunde
15.00 Uhr - offizielles Ende


Vorschläge für Arbeitsgruppen:

  • thermische Energie (Wärme, Dämmung)
  • Wasser, Abwasser
  • regenerative Energien (elektrisch)

Grundideen Modellprojekt: "zukunftsweisende Sanierung"

  • Null- oder Niedrigenergiehaus-Standards erreichen
  • umweltverträgliche Materialien und Bauweise
  • Barrierefreiheit
  • partizipative Planung, Umsetzung, Nutzung
  • offene und ggf. soziale Angebote schaffen


Termin

Termin für das nächste Treffen sollte der 6. Dezember 2008 im Umweltzentrum in der Ferdinantstr. 7 in Braunschweig sein. Das Treffen wurde auf 2009 verschoben. Genaueres wird noch mitgeteilt.


To Do

  • Absprachen zum Veranstaltungsort: Schlüssel, Aufbau ab ca. 9.30 Uhr oder früher
  • Absprachen wegen Verpflegung - Getränke, Essen
  • für eventuelle Hausbesichtigung
    • Bereitstellung von Lampen, Schluesseln
  • Material: Raumbelegungspläne, aktuelle Pläne, Sanierungskonzept, Zeitschiene, Papier, Stifte, ...?
  • klären, wer aus der Projekthaus-Initiative dazu kommt


Hausaufgaben

aus der ersten Fachleute-Runde haben sich folgende Fragen ergeben, die baldmöglichst beantwortet werden sollen:

  • Nutzungserwartung / Personenzahl für Projekte bzw. Hausbereiche klären (nötig für Berechnungen z.B. der Auslastung von Sanitär- und Heizanlagen, aber auch wegen Brandschutz-Vorschriften)
  • konkrete Keller- & Spitzbodenbelegung klären (Raumplanung)
  • Genehmigungsplanung (welche Genehmigungen sind nötig, in welcher Reihenfolge, wie bekommen wir die)


1. Fachleute-Runde am 21. Juni 2008 im Umweltzentrum

Programm

10.00 Uhr - kurze Vorstellungsrunde
10.15 Uhr - Projektvorstellung (was ist generell geplant; was ist wichtig für die Bauplanung)
11.00 Uhr - Vorstellung des Sanierungsplanungs-Konzepts (Zeitplan, Prinzipien etc.)
11.30 Uhr - Raum für Diskussionen, Absprachen, Kleingruppen, Kennenlernen<ref>u.a. Termin der nächsten Fachleute-Runde vereinbaren, zu der sicherlich auch wieder ganz neue Menschen dazu kommen werden; Eintragung neuer Leute in die Fachleute-Mailingliste</ref>
13.30 Uhr - Abschluss-/Feedbackrunde
14.00 Uhr - offizielles Ende
danach möglich: Hausbesichtigung, individuelle Absprachen, ...

Weiterentwicklung

Vorschläge wie der Austausch und die Absprachen zwischen fachlich versierten Leuten zum Projekthaus weiterlaufen könnte:

  • nächstes Fachleute-Treffen vereinbaren (damit auch diejenigen, die diesmal keine Zeit hatten, eine Chance haben dazu zu kommen)
    • Vorschlag für ein zweites Treffen 2008 im Herbst
  • Mailinglisten Projekthaus-Bauen und Projekthaus-Fachliches benutzen
  • Terminvereinbarungen zu bestimmten Baubereichen zwischen einzelnen fachlich versierten Menschen

Absprachen (unvollständig)

  • Chr. würde ggf. zusammen mit einer anderen Geoökologin das Grundstück kartieren (Zeigerpflanzen, Nährstoffe, Schatten, interessante Arten)
    • Plan für die Workcamps erarbeiten, aus dem hervor geht, welche Gehölze auf jeden Fall bleiben sollen und welche beseitigt werden können (muss zum Teil wegen Bauarbeiten geschehen)
    • Einbindung von GeoökologInnen in weitere Erforschung des Geländes (Bodensituation, Kartierungen)
    • diese Kartierungen könnten z.T. auch als Seminare organisiert werden (Öffentlichkeitsarbeit, Kompetenzbildung, praktische Arbeit)


2. Fachleute-Runde am 16. August 2008 im Umweltzentrum

Wir waren eine sehr kleine Runde; einige Leute vom ersten Treffen waren gerade beim Klimacamp in Hamburg aktiv und bauten dort eine selbstorganisierte Infrastruktur auf, einige Leute hatten dringende Baustellen etc. Es zeichnete sich schon in den Tagen zuvor ab, dass wir nur eine kleine informelle Runde machen würden.

Wir haben über die Details der Kellerabdichtung gesprochen, Frank hat seine bisherigen Ideen zur Realisierung eines Eigenbau-Savonius-Rotor und die damit verbundenen Druckluft-Speicherung vorgestellt.

Eine andere zu klärende Frage war die Veranstaltung der OpenSpace-Konferenz zur Entwicklung eines Sanierungskonzepts für das Projekthaus. Aufgrund der unklaren Situation bezüglich der Verkaufsentscheidung der Stadt Braunschweig und der zu knappen Zeitplanung haben wir entschieden, dass die OpenSpace-Konferenz vertagt wird. Sobald die Stadt positiv entschieden hat und wir mit Sicherheit das Gebäude haben, soll schnellstmöglichst ein neuer Termin angesetzt werden und mit den Vorbereitungen begonnen werden.

Die Projekthaus-Initiative wird der Stadt mitteilen, dass sie sich nur noch bis Ende Oktober an ihr Kaufangebot gebunden fühlt und danach wieder nach anderen Alternativgebäuden gesucht wird. Daher erwarten wir spätestens für Anfang November eine Reaktion der Stadt, an der sich die weitere Vorgehensweise orientieren wird.

Anfang Dezember wird dann die nächste Fachleute-Runde stattfinden und die kommenden fachlichen Schritte klären: entweder ist die Sanierungsplanung dann zu starten, weil wir das Gebäude kaufen konnten, oder wir werden uns über die langfristige Vorgehensweise absprechen. Dazu ist es sehr sinnvoll, wenn die beteiligten Fachleute teilnehmen und mitteilen, wie sie sich verhalten wollen.

Termin für die nächste Fachleute-Runde ist am 6. Dezember um 10.00 Uhr, voraussichtlich wieder im Umweltzentrum in der Ferdinandstr. 7 in Braunschweig. Wenn möglich bitte wir um Rückmeldung, wer kommen will oder wenn es Terminschwierigkeiten gibt.

Programm

10.00 Uhr - Beginn, danach informelle Gespräche
14.00 Uhr - offizielles Ende