Termine:bundesweites Offene Räume-Strategie-Treffen

Aus Schöner Wohnen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hintergrund

Das Braunschweiger Projekthaus ist aus der Motivation einiger Leute entstanden, ein Projekt aufzubauen, das die Ideen "Offener Räume"[1] mit möglichst weitgehender Gleichberechtigung der NutzerInnen untereinander, Autonomie der Teilprojekte und größtmöglicher Offenheit für Neue verwirklichen soll.

Seit vielen Jahren gibt es eine bundesweite Debatte um das Thema "Offene Räume", die sowohl utopisch motiviert als auch selbstkritisch begleitet wurde. Verschiedene Projekte wurden in der Zwischenzeit in Anlehnung an diese Idee gestartet und experimentierten zum Teil gezielt, häufig aber auch zwangsläufig mit Offenheit und praktischen Problemen. Viele Schwierigkeiten, die sich aus dem offenen Ansatz ergeben, wurden inzwischen zusammengetragen. Eine Auswertung und die gezielte Entwicklung von übertragbaren Lösungsansaetzen fehlt bisher.

Termin und Thema

Vom 5. bis 8. Juni 2008 gab es daher ein überregionales Offene Räume-Strategie-Treffen. Eingeladen waren dazu Aktive aus laufenden "Offener Raum"-Projekten und erfahrene AktivistInnen auch aus inzwischen nicht mehr bestehenden Projekten. Wir haben dort Erfahrungen strukturiert zusammengetragen und in Arbeitsgruppen Lösungsansätze entwickeln. Ziel ist die Weiterentwicklung des Ansatzes "Offene Räume" und die Bereitstellung eines Katalogs möglicher Lösungsansätze für häufige Probleme sowie von Antworten auf vielgestellte Fragen an Offene Räume.

Mehr zum Thema:

Infoveranstaltung

Start ist am 5. Juni um 19.00 Uhr mit einer Infoveranstaltung zu "Offenen Räumen". Hier soll die Idee und ihre Grundprinzipien vorgestellt werden. Diese Infoveranstaltung richtet sich nicht nur an Leute aus Braunschweig, die noch nie mit dem Thema zu tun hatten, sondern auch an die TeilnehmerInnen des Strategie-Treffens. Bei früheren "Offener Raum"-Treffen gab es die Erfahrung, dass viele TeilnehmerInnen der besonderen Ideen "Offener Räume" nicht bewusst waren und diesen Begriff beispielsweise mit dem Diskurs um "Freiräume" und "Schutzräume" gleichsetzten. Die Abendveranstaltung soll also erklären, worüber wir beim Strategie-Treffen reden.

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort ist das SUB in Braunschweig, Kuhstr. 28. Dort können wir einen Seminarraum, einen Aufenthaltsraum und vermutlich auch einen kleinen weiteren Raum nutzen. Außerdem gibt es dort eine Küche und am Freitag Abend findet ab etwa 18.00 Uhr die wöchentliche Falken-Volxküche statt.

Organisation der Veranstaltung

Das Strategie-Treffen soll offen organisiert werden, dazu wird vor allem die "APO-Calypse Mailingliste für Organisierung von unten" genutzt. Hier gibt es eine Übersichtsseite zum bisherigen Organisationsstand.

Anmeldung

Anmeldungen bitte an: Falk ÄTT greenkids.de[2] bzw. telefonisch unter 0391-5570753.


  1. Broschüre zum Thema "Offener Raum": http://www.projektwerkstatt.de/da/download/A5offenerraum.pdf
  2. Zum Schutz vor automatischen Mailadressen-Robots, die nach Adressen suchen und diese dann mit Spam-Mails überfluten, ist diese Mailadresse für diese Robots unleserlich formatiert. Um eine korrekte Mailadresse zu erhalten muss ÄTT durch das @-Symbol ersetzt werden.